Landgericht Landau in der Pfalz: Verfahren vor der Strafkammer im Oktober 2020 -Ergänzung-

Vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Landau in der Pfalz beginnt am

Dienstag, 27. Oktober 2020, 9:00 Uhr, Sitzungssaal 309

folgendes Verfahren:

Tatvorwurf: versuchter Raub, versuchte Erpressung, Betrug, versuchte Körperverletzung, versuchte Nötigung, Hausfriedensbruch, Bedrohung, Verleumdung, Beleidigung u.a.                                                   

Tatzeitpunkt: März 2018 bis Juli 2020

Tatort: Rohrbach und andernorts schon

Dem 29 -jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, verschiedene Opfer im Zustand der verminderten Schuldfähigkeit mit schweren Straftaten wie Mord oder Vergewaltigung bedroht, übelst beleidigt und verleumdet zu haben sowie versucht zu haben, mit Todesdrohungen Geld zu erpressen bzw. einem Opfer eine Handtasche zu entreißen, dabei auch auf eines seiner Opfer in Körperverletzungsabsicht losgegangen zu sein und in einem anderen Fall sein Opfer mit einem Messer bedroht zu haben, außerdem tagsüber und auch nachts in ein öffentliches Gebäude trotz bestehenden Hausverbots eingedrungen zu sein. Weiter soll der Angeklagte in mehreren Fällen sein Fahrzeug vollgetankt haben, ohne zu bezahlen. Da der Angeklagte an einer hebephrenen Schizophrenie leidet, steht die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus im Raum.

Vorgesehene Fortsetzungstermine: 30. Oktober, 6. und 11. November 2020, jeweils 9:00 Uhr

Das ursprünglich für diesen Zeitraum angesetzte und mit der letzten Pressemitteilung angekündigte Verfahren vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Landau in der Pfalz wurde aufgehoben