Staatsanwaltschaft Landau in der Pfalz:Anklage gegen ehemaligen Erzieher einer Kindertagesstätte im Kreis Germersheim erhoben

Folgemitteilung zur Gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Landau und der Polizeidirektion Landau vom 29.11.2019

Die Staatsanwaltschaft Landau hat Anklage gegen einen 28 Jahre alten Mann aus dem Kreis Südliche Weinstraße wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und von Schutzbefohlenen in zwanzig Fällen zur Jugendschutzkammer des Landgerichts Landau erhoben.

Dem Angeschuldigten wird in der Anklage zur Last gelegt, im Jahr 2019 vier Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren in einer Kindertagesstätte im Kreis Germersheim insgesamt zwanzig Mal unter der Kleidung im Genitalbereich berührt zu haben. Der Mann war als Erzieher in der Kindertagesstätte tätig Zu den Vorfällen soll es jeweils dann gekommen sein, wenn er für die Betreuung oder die Unterrichtung der Kinder zuständig war.

Der Angeschuldigte befand sich nach Bekanntwerden der ersten Vorwürfe ab dem 28. November 2019 in Untersuchungshaft. Das Landgericht Landau hat den Haftbefehl Ende Januar 2020 gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

In seinen verantwortlichen Vernehmungen im Rahmen des Ermittlungsverfahrens hat der Angeschuldigte die der Anklage zugrundeliegenden Übergriffe teilweise eingeräumt.

Das Landgericht Landau hat nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens zu entscheiden.