Terminvorschau

Erstinstanzliche Verfahren vor den Strafkammern in der 26. Kalenderwoche 2022

Sämtliche Termine der Strafkammern finden Sie unter

https://lgtr.justiz.rlp.de/de/presse-aktuelles/termine-in-strafsachen/.

  1. Neu beginnende Strafverfahren

Allgemeiner Hinweis: Der Inhalt der Sachverhaltsschilderung basiert auf der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft und spiegelt womöglich nicht den aktuellen Stand des Verfahrens wider.

1. Strafverfahren 5 KLs 8014 Js 31315/18 – 5. Große Strafkammer (Vorsitz: VRLG Hardt)

Termine:

30.06.2022, 09:30 Uhr

Erster Termin:

30.06.2022

Weitere Termine:

04.07.2022

Gegenstand des Verfahrens:

Versuchte gefährliche Körperverletzung u.a.

Verteidiger lt. Anklageschrift:

Rechtsanwalt Nickels, Wadern

 

             

Die Staatsanwaltschaft Trier wirft dem Angeklagten L. vor,

1. sich am 25.05.2018 gegen 18:20 Uhr in Trier auf dem Bahnhofsvorplatz aufgehalten zu haben. Dort soll der Zeuge A. bei geöffneter Schiebetür auf der Ladefläche seines Werkstattwagens gesessen haben. Als der Angeklagte L. den Wagen den Zeugen passiert haben soll, soll er unvermittelt gerufen haben: „Das ganze deutsche Volk will mir in die Fresse schlagen!“ Dabei soll er mit voller Wucht und in Verletzungsabsicht mit der Faust in Richtung des Kopfes des Zeugen geschlagen haben. dieser soll dem Schlag ausgewichen sein, indem er sich geduckt haben soll, so dass der Angeklagte L. lediglich eine hinter dem Zeugen stehende Aluminiumleiter getroffen haben soll. Nach einem kurzen Gespräch soll der Angeklagte L. sich entfernt haben.

2. Darüber hinaus soll der Angeklagte L. sodann die Straße überquert haben und sich von hinten dem Zeugen L. genähert haben, der auf der Terrasse des „Café Monopol“ gesessen haben soll. Ohne jegliche Vorwarnung oder konkreten Anlass soll der Angeklagte L. dem Zeugen L. mit dem beschuhten Fuß in Verletzungsabsicht gegen den Kopf getreten haben. Durch den Tritt soll der Zeuge vom Stuhl gekippt und zu Boden gefallen sein, wo er einige Sekunden benommen liegen geblieben sein soll. Als er wieder aufstand soll der Angeklagte L. „Komm her, ich schlag dir in die Fresse!“ gerufen, die Fäuste geballt und erneut versucht haben, den Zeugen L. zu attackieren. Erst als eine unbekannte Person eingegriffen und den Angeklagten fixiert habe, soll dieser von dem Zeugen abgelassen haben. Der Zeuge L. soll durch den Tritt eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen und Hämatome im Gesicht erlitten haben. Er soll zur weiteren Untersuchung und medizinischen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht worden sein. Er soll mindestens bis Oktober 2018 unter Kopf- und Nackenschmerzen gelitten und sich deswegen in ärztlicher Behandlung befunden haben. Zudem soll er sich nach dem Angriff zweimal in psychologische Behandlung begeben haben. Die Verletzungen des Zeugen soll der Angeklagte zumindest billigend in Kauf genommen haben.

Der Angeklagte soll unter einer chronischen paranoiden Schizophrenie mit akut produktiv-psychotischen Episoden leiden. Aus diesem Grund soll seine Einsichtsfähigkeit am vorgenannten Tattag aufgehoben gewesen sein. Aufgrund seiner Erkrankung sollen von dem Angeklagten weitere erhebliche rechtswidrige Taten, die zu erheblichen seelischen oder körperlichen Schäden oder einer erheblichen Gefährdung der Opfer führen oder schweren wirtschaftlichen Schaden anrichten können, zu erwarten sein.

 

II.   Fortsetzungsverhandlungen

 

1. Strafverfahren 1 KLs 8031 Js 31971/21 – 1. Große Strafkammer (Vorsitz: VRinLG Schmitz)

Termine:

28.06.2022, 09:00 Uhr

Erster Termin:

09.06.2022

Weitere Termine:

 

Gegenstand des Verfahrens:

Verbrechen nach §§ 29a, 30 BtMG

Verteidiger lt. Anklageschrift:

Rechtsanwalt Müller, Saarbrücken

 

 

2. Strafverfahren 5 KLs 8031 Js 8719/21 – 3. Große Strafkammer (Vorsitz: VRLG Hardt)

Termine:

28.06.2022, 09:30 Uhr

Erster Termin:

05.05.2022

Weitere Termine:

 

Gegenstand des Verfahrens:

Verbrechen nach § 29a BtMG

Verteidiger lt. Anklageschrift:

Rechtsanwalt Schaffarczyk, trier

 

3. Strafverfahren 1 Ks 8032 Js 21315/21 – 1. Schwurgerichtskammer (Vorsitz: VRinLG Schmitz)

Termine:

29.06.2022, 09:00 Uhr

Erster Termin:

12.05.2022

Weitere Termine:

 

Gegenstand des Verfahrens:

Versuchter Totschlag u. a.

Verteidiger lt. Anklageschrift:

Rechtsanwalt Schaffarczyk, Trier
Rechtsanwältin Sommer, Trier
Rechtsanwalt Kullmann, Mainz

 

4. Strafverfahren 1 KLs 5 Js 503/20 – 1. Große Strafkammer (Vorsitz: VRinLG Schmitz)

Termine:

29.06.2022 und 01.07.2022, jeweils 10:00 Uhr

Erster Termin:

19.04.2022

(Hinweis: Das Verfahren wurde zuletzt beginnend am 16.12.2021 verhandelt, musste zwischenzeitlich jedoch unterbrochen werden.)

Weitere Termine:

 

Gegenstand des Verfahrens:

Verbrechen nach § 29a BtMG

Verteidiger lt. Anklageschrift:

Rechtsanwalt Wendt, Oldenburg
Rechtsanwältin Breit, Mainz

 

5. Strafverfahren 1 Ks 8032 Js 35057/20 – 1. Schwurgerichtskammer (Vorsitz: VRinLG Schmitz)

Termine:

29.06.2022, 14:00 Uhr

Erster Termin:

19.08.2021

Weitere Termine:

15.07.2022

Gegenstand des Verfahrens:

Mord u. a.

Verteidiger lt. Anklageschrift

Rechtsanwältin Schwiering, Trier
Rechtsanwalt Dr. Frank Peter, Worms